Neuanlagen

Bei der Neugestaltung einer Grabstelle muß vieles beachtet werden. In den einzelenen Friedhofssatzungen sind einige Einschränkungen festgeschrieben, damit sich die Grabstellen harmonisch in das Gesamtbild des Friedhofes einfügen. In den Satzungen ist das Verhältnis der Rahmenbepflanzung zur Wechselbepflanzung und bodendeckenden Stauden bzw. Gehölzen geregelt. Bei einer Neuanlage sollte man bedenken das sich grafische Formen, wie Rechtecke oder Kreise, einfacher Pflanzen und Pflegen lassen als freie Formen wie Herzen oder Tropfen.


Der Bodendecker sorgt aus gestalterischer Sicht für optische Ruhe auf dem Grab, er verhindert außerdem das Aufkommen von Unkraut und hält die Feuchtigkeit im Boden. Bei der Neuanlage sollte er nicht zu dicht gepflanzt werden, man gibt ihm besser ein Jahr Zeit die gesamte Fläche zu bedecken. Es eignen sich sehr gut bodendeckende Gehölze wie Zwergmispel, Buchsbaum und Kriechspindel oder Stauden wie Teppichphlox, Sandkraut und Schleifenblumen.


Fleurop Partner
Im Freien Meer 17
28219 Bremen
Telefon: 0421 69 10 97 81
Telefax: 0421 69 10 97 82
info@gaertnerei-diekmeyer.de
www.gaertnerei-diekmeyer.de

site created and hosted by nordicweb